Neuer Vereinsrat

BlickindieRunde-KJSW-Mitgliederversammlung_1.JPG
VereinsratKJSW11217-web-gross_1.JPG
Westermayr-Franzl-Forchhammer-Wbbeling_1.JPG
HansRampfquer-web-gr_1.JPG

Erfolgreiches Jahr

Mitgliederversammlung des KJSW wählt neuen Vereinsrat

Bei der Mitgliederversammlung des KJSW am 1. Dezember in Vaterstetten gab es gute Nachrichten. Eine davon betrifft den Jahresabschluss: „Dieses Jahresergebnis ist wieder sehr solide. Deshalb ist es selbstverständlich, dass wir nach der Prüfung den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilen", betonte Stefan Spitaler, Wirtschaftsprüfer der BDO AWT GmbH. Beim Vorstellen der Zahlen dankte er der Geschäftsstelle und den Vorständen des KJSW für die gute Zusammenarbeit bei der Prüfung und bestätigte eine „gute, konservative Haushaltsführung".

Eine weitere positive Nachricht konnte Vereinsratsvorsitzender Msgr. Klaus Peter Franzl überbringen: „Im letzten Jahr konnten gleich 13 neue Vereinsmitglieder gewonnen werden", betonte der Münchner Domkapitular.

Bei der turnusgemäßen Wahl zum Vereinsrat wurden folgende Personen gewählt: Bernd Zimmer (Geschäftsführer der Stiftung St. Zeno in Kirchseeon), Laurent Westermeyr (Jurist aus München), Prof. Dr. Martin Knoll (Pflegewissenschaftler aus München) sowie Hans Rampf (Oberbürgermeister a. D. aus Landshut). Vereinsratsvorsitzender Msgr. Klaus Peter Franzl wurde nicht gewählt, da er laut Satzung vom Erzbischof von München und Freising ernannt wird. Auch Ordinariatsdirektorin Dr. Elke Hümmeler wurde von ihm als Diözesanbeauftragte ernannt. (rif)

---

Das KJSW ist mir wichtig

Statement von Hans Rampf, neues Mitglied im Vereinsrat

"Als früherer Oberbürgermeister von Landshut hatte ich viele Begegnungen mit dem Katholischen Jugendsozialwerk München. Mein erster Kontakt zum KJSW stammt noch aus der Zeit, als ich als Franchisenehmer von MacDonalds eine Auszubildende eingestellt habe, die in einer Wohngruppe im Jugendwohnheim Landshut lebte.

Damals habe ich gesehen, wie engagiert die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirken. Das hat bei mir einen guten Eindruck hinterlassen. Nun bin ich dem „e.V." des KJSW beigetreten und engagiere mich im Vereinsrat. Das KJSW greift viele soziale und humanitäre Aspekte auf, die mir wichtig sind." 
Hans Rampf, Oberbürgermeister a.D., Landshut, und Mitglied im Vereinsrat des KJSW