Geschichte

Das Katholischen Jugendsozialwerks München e.V. wurde 1885 als Verein Lehrlingsschutz e. V. gegründet und kümmerte sich damals um Lehrlinge, die in München zur Ausbildung waren. Gründer war neben anderen der Priester Johann Nepomuk Werner von der Pfarrei St. Peter.

1929 übernahm der Priester und Religionslehrer Wilhelm Bleyer den Vereinsvorsitz. 1933 setzten ihn die Nazis ab, aber auf Vermittlung des Jugendamtes durfte er in der kommenden schwierigen Zeit die Jugendheime weiterführen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verein zunächst 1971 in Jugendsozialwerk München (Lehrlingsschutz) e.V. umbenannt. Monsignore Bleyer war noch bis 1979 dessen Vorsitzender. Seit 1985 nennt sich der Verein nun Katholisches Jugendsozialwerk München e. V.

Nach Kriegsende wurden die schwer beschädigten Heime instandgesetzt und ein Schülerheim für Flüchtlinge gebaut. In den 50-er, 60-er und 70-er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden in München, Rosenheim, Landshut und Straubing weitere Jugendwohnheime gebaut. Für arbeitslose Jugendliche wurden Kurse abgehalten. 1980 intensivierte der Verein sein Engagement für jugendliche Spätaussiedler und Flüchtlinge.

1969 wurde in München-Pasing mit der Betreuung und Förderung behinderter Menschen begonnen. In den 70-er Jahren errichtete der Verein in Rosenheim ein Altenheim und eröffnete im ehemaligen Jugendwohnheim einen Wohnbereich für erwachsene geistig behinderte Menschen. Seit 1991 verstärkte der Verein dort seine Arbeit mit behinderten Menschen. Besonders im Bereich der offenen und ambulanten Wohnangebote. 

1993 wurde in Straubing ein Kindergarten eröffnet, der 1996 durch einen Erweiterungsbau mit einem Kinderhort ergänzt wurde. Ebenso wurde am 1. Januar 1996 in Vaterstetten bei München eine Wohneinrichtung für psychisch kranke Menschen und im Alter übernommen.

Haus 3 des Jugendwohn- und Gästehauses München Süd sowie die Geschäftsstelle wurden 2011/12 grundständig saniert, nachdem bereits Haus 1 und 2 fortlaufend renoviert worden waren. 2014 wurde in Rosenheim der Neubau des Wohnheims am Salzburger Weg eröffnet. In Landshut steht der nächste Neubau an. 2015 feierte das Katholische Jugendsozialwerk München e. V. sein 130-jähriges Bestehen.
Unten finden Sie die dritte Auflage der Jubiläumsbroschüre (Stand 2015) zum Download. Dort finden Sie detailiierte Angaben zu den Ereignissen der einzelnen Zeitabschnitte.

Unser Dienst am Menschen - weil SOZIALES wirkt

Bild 1Bild 2