Wallfahrt nach Altötting

DieMalteserritterbegrenunsereWallfahrer.jpg
UnserPicknickinAlttting.jpg
BaldbeginntdieProzession.jpg

Auf ins religiöse "Herz Bayerns"

Vaterstetten/Altötting. Die jährliche Wallfahrt der Malteser zur Mutter Gottes nach Altötting ist bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses Maria Linden immer sehr beliebt.
Am 16. Juli fuhren fünf Rollstuhlfahrer, zwei Rollatorfahrer sowie einige betreute Fußgänger und Begleitpersonen mit - insgesamt 21 Personen. Der Malteser Hilfsdienst hatte alles bestens vorbereitet. Im Bus gab es Bananen, Wasserflaschen, Semmeln, Rosenkränze und das Wallfahrtsabzeichen - und viele Informationen zur Wallfahrt in das religiöse „Herz Bayerns".

Um 10:30 Uhr trafen die Wallfahrer auf dem Dultplatz ein. Kurz darauf kam ihre Prozession an der Basilika St. Anna an. Dort feierte Bischof Stefan Oster den Gottesdienst mit ihnen. Danach gab es Mittagessen in verschiedenen Gasthäusern des Ortes. Bei der Andacht am Nachmittag wurden Andachtsgegenstände gesegnet. Um 16:30 Uhr fuhren die Busse wieder zurück. GR / Fotos: Peggy Eisenkolb.